Informationen zum Widerrufsrecht bei Fernabsatzgeschäften

Widerrufsrecht des Kunden als Verbraucher, wenn der Vertrag außerhalb der Geschäftsräume zustande gekommen ist, es sich um einen Fernabsatzvertrag handelt oder dem Kunden auf Grund sonstiger gesetzlicher Vorgaben ein Widerrufsrecht nach § 355 BGB eingeräumt wird

 

 

1. Das Widerrufsrecht erlischt gem. § 356 Abs. 4 BGB, wenn wir bei einem Vertrag, der die Erbringung von Dienstleistungen zum Gegenstand hat, auch dann, wenn wir die Dienstleistung vollständig erbracht haben und mit der Ausführung erst dann begonnen haben, nachdem der Kunde als Verbraucher hierzu seine ausdrückliche Zustimmung erteilt hat und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch uns verliert.

 

2. Das Widerrufsrecht erlischt gem. § 356 Abs. 5 BGB bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten auch dann, wenn wir mit der Ausführung des Vertrages begonnen haben, nachdem der Verbraucher ausdrücklich zugestimmt hat, dass wir mit der Ausführung des Vertrages bereits vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen und seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrages sein Widerrufsrecht verliert.

 

3. Dem Verbraucher steht gem. § 312 g BGB kein Widerrufsrecht zu bei Verträgen

 

3.1 welche die Lieferung von Waren zum Gegenstand haben, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse der Verbrauchers zugeschnitten sind,

 

3.2 welche zur Lieferung von Waren zum Gegenstand haben, wenn diese nach Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden,

 

3.4 bei denen der Verbraucher den Unternehmer ausdrücklich aufgefordert hat, ihn aufzusuchen, um dringende Reparatur- oder Instandhaltungsarbeiten vorzunehmen, dies gilt jedoch nicht hinsichtlich weiterer bei dem Besuch erbrachter Dienstleistungen, die der Verbraucher ausdrücklich nicht verlangt hat, oder hinsichtlich solcher bei dem Besuch gelieferter Waren, die bei der Instandhaltung oder Reparatur nicht unbedingt als Ersatzteile benötigt werden.

 

Beginn der Belehrung über das Widerrufsrecht (Stand 11/2016):

 

Widerrufsbelehrung

 

Widerrufsrecht

 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

 

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren oder im Falle einer getrennten Belieferung bzw. Teilsendungen oder Stücken, die letzte Ware, letzte Teillieferung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat.

 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben müssen Sie uns

 

CosH Computer e.K.

Inh. Claus J Meier

Hauptstraße 10 in 90537 Feucht

Tel.: 09128 / 923735

Fax.: 09128 / 923782

E-Mail: feucht@cosh.de

 

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, was jedoch nicht vorgeschrieben ist.

 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie uns einen Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

 

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionswiese der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

Ende der Belehrung über das Widerrufsrecht


Informationen zu Mängelansprüchen, Kundendienst und Garantien


Die Mängelansprüche folgen den gesetzlichen Regelungen. Für Neuwaren beträgt die Gewährleistungsfrist gegenüber Verbrauchern 2 Jahre. Die Ware ist nach Lieferung unverzüglich auf offensichtliche Fehler zu untersuchen. Bestehen solche, sind diese ebenfalls unverzüglich gegenüber CosH Computersysteme anzuzeigen. Über die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen hinaus werden keine Garantien übernommen. Einzelheiten zu Gewährleistungen finden sich in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Bei Beanstandungen, Defekten innerhalb der Garantiezeit oder anderen Problemen mit den bei uns gekauften Waren, nehmen Sie bitte auf einem Wege Ihrer Wahl mit uns Kontakt auf.


Verschiedene Informationen zum OnlineShop


Die im Shop angegebenen Preise sind Endpreise und verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer (19%, Bücher und Lebensmittel 7%) zuzüglich Versandkosten und anderen Spesen und Gebühren (z.B. Zoll). Anfallende Versandkosten werden Ihnen in der Warenkorbanzeige offengelegt.

Zur Bezahlung stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung: Versandbedingungen und Zahlungsarten [LINK]

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons "Bestellung aufgeben!" geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung. Der Kaufvertrag kommt mit unserer Auslieferungsbestätigung oder Lieferung der Waren zustande. Sollten Sie binnen 2 Wochen keine Auslieferungsbestätigung oder Lieferung von uns erhalten, sind Sie nicht mehr an Ihre Bestellung gebunden.

Der Vertragstext wird gespeichert. Sie können die allgemeinen Vertragsbedingungen jederzeit hier einsehen und diese auf Ihrem Rechner speichern.

 

Unsere Hinweispflicht nach dem Batteriegesetz


Altbatterien gehören nicht in den Hausmüll. Sie können gebrauchte Batterien unentgeltlich in unserem Ladengeschäft zurückgeben. Sie sind als Verbraucher zur Rückgabe von Altbatterien gesetzlich verpflichtet.
 
Schadstoffhaltige Batterien sind mit einem Zeichen, bestehend aus einer durchgestrichenen Mülltonne und dem chemischen Symbol (Cd, Hg oder Pb) des für die Einstufung als schadstoffhaltig ausschlaggebenden Schwermetalls versehen:


1. Cd  steht für Cadmium - 2. Hg steht für Quecksilber - 3. Pb steht für Blei
 
1. „Cd"  steht für Cadmium - 2. „Hg" steht für Quecksilber - 3. „Pb" steht für Blei